Skip to main content

Testberichte im Internet und was sie vermitteln sollten

Will man online oder im Einzelhandel ein Produkt kaufen, möchte man natürlich vorher genau wissen, worin man sein Geld investiert.

Oft hat man schon einen bestimmten Artikel im Visier und ist an den Erfahrungen anderer Kunden mit diesem Produkt interessiert oder möchte von Experten einen detaillierten Testbericht mit allen Pro- und Kontrapunkten samt einem umfangreichen Fazit lesen, um die Kaufentscheidung entweder zu festigen oder zu verwerfen.

In anderen Fällen ist es so, dass man weiß, welches Produkt man brauch, z. B. einen Staubsauger, ein Antivirenprogramm etc., aber sich noch nicht für den Hersteller und/oder das Modell entschieden hat. In so einer Situation ist man dankbar, wenn eine ganze Produktreihe getestet und miteinander verglichen wird. So ist erkennbar, welche Vorteile die jeweiligen Artikel für sich haben und denjenigen kaufen, der am ehesten den eigenen Ansprüchen an das Produkt gerecht wird.

Nehmen wir als Beispiel ein Smartphone in der mittleren Preisklasse. Angebote gibt es massig und jedes Gerät hat seine eigenen Vorzüge. Nun ist es hilfreich in einem Testbericht lesen zu können, welches die beste Kamera verbaut hat, sollte man seinen Fokus auf gute Foto- und Videoqualität gelegt haben. Einem anderen reicht vielleicht eine durchschnittliche Handykamera, doch er möchte auf eine lange Akkulaufzeit nicht verzichten.

Bei diesem breiten Spektrum an Produktvielfalt fühlt man sich gut beraten, wenn am besten gleich ein ganzes Expertenteam etliche Produkte der Reihe getestet und in Relation miteinander gesetzt hat.

Doch was macht einen guten Testbericht aus?

Ein Testbericht sollte folgendermaßen aufgebaut sein:

Am Anfang sollte eine kurze Einleitung zu der Ware stehen, in der vielleicht der Hersteller erwähnt wird und der Markt, von dem es stammt, sprich Asien, Europa, USA usw.

Handelt es sich um das Flaggschiff der Firma in der entsprechenden Kategorie oder ist der Artikel in der unteren Preisklasse angesiedelt?

In welchem Jahr kam es auf den Markt und ist es noch aktuell?

Anschließend wünscht man sich, dass jedes relevante Produktmerkmal einzeln abgearbeitet und bewertet wird. Bei einem Fernseher zum Beispiel interessiert uns die Qualität des Bildes, als Nächstes die Tonqualität, die Menüführung bis hin zum Design und der Verarbeitung sowie Lebensdauer.

Schön wäre es im Anschluss der wörtlichen Beschreibung eine übersichtliche Tabelle mit technischen Details, in der alle Zahlen, Fakten und Standards aufgelistet sind, zu sehen.

An dieser Stelle sei auch nicht zu vergessen, welche Zusatzleistungen der Hersteller uns bietet. Oft gibt es Unterschiede bezüglich der Garantiezeit, was nicht zuletzt für viele potenzielle Käufer eine Rolle spielt.

Denken wir an den Kauf einer Grafikkarte, so kann es sein, dass viele Hersteller ein gleichermaßen qualitatives Produkt präsentieren, der eine jedoch eine Garantiezeit von 3 Jahren, anstatt, wie die anderen von 2 Jahren, anbietet. Es ist klar welches Produkt man nun favorisiert. Bei diesem Beispiel legen die Hersteller außerdem unterschiedlich starke Softwarepakete oben drauf. In einem guten Testbericht sollte nichts dergleichen unerwähnt bleiben.

Gegen Ende des Berichts folgt eine zusammenfassende Auswertung, in der alle Eigenschaften des Produktes in wenigen Worten wiederum benannt werden, was uns schlussendlich zu einem Fazit führt.

In einem Fazit werden die Stärken und Schwächen des Artikels noch einmal gegeneinander ausgewertet.

Hier finden wir oft einen Hinweis, für welchen Kundenkreis die Ware geeignet ist.

Ist es ein Produkt, das für Kunden infrage kommt, die möglichst viel für wenig Geld erwarten oder doch eher für den gut betuchten Kunden, der maximale Leistung und Qualität haben möchte und für den Geld eine geringere Rolle spielt?

Wie ist das Preis/Leistungsverhältnis?

Nicht selten bekommen wir eine tabellarische Darstellung aller Pro- und Kontrapunkte, die zusätzlich Übersicht verschafft. In vielen Testberichten wird eine Benotung abgegeben, die sehr großen Eindruck auf potenzielle Käufer macht.

 

Vergleichende Testberichte

Wie bereits erwähnt, wird gerne mal eine ganze Produktreihe getestet und direkt miteinander verglichen. Denken wir noch einmal an das Smartphone. In jeder Preisklasse gibt es etliche Geräte mit unterschiedlichen Stärken von unterschiedlichen Herstellern.

Am besten ist man auch hier mit einer Tabelle bedient, in der alle Modelle und ihre Merkmale nebeneinander aufgelistet werden, sodass die Zahlen und Standards direkt miteinander verglichen werden können. Dies erleichtert die Wahl enorm, ist man sich noch nicht ganz schlüssig, welches Modell für einen persönlich infrage kommt.

 

Wie und Wo finden wir Testberichte?

Im Internet finden wir eine Unmenge an Testberichtseiten.

Viele sind spezialisiert auf eine bestimmte Branche, doch es gibt auch solche, die fast alles testen, was es so auf dem Markt zu kaufen gibt.

Je größer der Name einer solchen Seite, desto mehr fällt deren Bewertung bei den Endverbrauchern ins Gewicht und desto mehr wollen die Hersteller auf diesen Seiten ein besonders gutes Bild mit ihrem Produkt abgeben.

Doch nicht nur haptische Artikel werden getestet und verglichen. Genauso gibt es natürlich auch für den Dienstleistungssektor Webseiten, die den Service genau unter die Lupe nehmen und für uns ein Resumee ziehen.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass es sich empfiehlt, auf branchenspezifischen Webseiten zu lesen, da diese eine große Expertise mit sich bringen, auf die in jedem Fall Verlass ist, nicht zuletzt, weil die Expertenteams über die Jahre viel Erfahrung gesammelt haben.

Trotzdem wäre es unfair zu behaupten, dass Webseiten, die in jedem Marktsektor testen, keine guten Berichte erstellen. Hier ist der Suchende selbst gefragt, auf wessen Meinung er sich am Ende verlassen möchte.

Um auf das passende Testberichtportal zu gelangen, genügt eine kurze Recherche über eine Suchmaschine. Gegenstandsbezeichnung plus „Testbericht“ in der Suchleiste eingegeben führt uns direkt zu namhaften Testberichtseiten.